von Karl Mair

von Karl Mair

Vereine, Kultur & Bürgergesellschaft

Unser Gemeindeleben wird ganz wesentlich von der ehrenamtlichen Arbeit unserer Vereine geprägt. Rund 75 Verbände und ehrenamtlich organisierte Gruppen zählen zusammen mehr als 8.000 Mitglieder. Als Gemeinderat und 2. Bürgermeister habe ich die engagierte Arbeit unserer Vereine kennen und schätzen gelernt. Auch waren die beiden, zusammen über 600 Seiten zählenden Bände über die Geschichte unserer Vereine eine spannende Aufgabe für mich. Folgende Themen sind mir im Bereich Vereine, Kultur & Bürgergesellschaft besonders wichtig:

Vereine und Verbände unterstützen

Gerade in einer Stadtrandgemeinde sind die Vereine und Verbände für den gesellschaftlichen Zusammenhalt unverzichtbar. Sie sorgen für die Identität der Gemeinde und bereichern mit ihren Veranstaltungen das Zusammenleben. Als Bürgermeister sehe ich Gemeinde und Vereine als Partner. Die Vereine sollten sich stets der Unterstützung der Gemeinde sicher sein können. Die Gemeinde könnte auch den Austausch der Vereine untereinander stärker unterstützen.

Versammlungs- und Vereinsräume schaffen

Die Parteifreien Bürger setzen sich seit Jahren für eine Überholung von Technik und Gestaltung des Antretter-Saales ein. Der heutige Zustand stammt von 1993. In Schloßberg kommt es bei der Nutzung des Roten Schulhauses (Spielmannszug, verschiedene Musikgruppen) zu Engpässen, die gelöst werden müssen. Auch das Sozialwerk wird in den nächsten Jahren eine räumliche Verbesserung benötigen. Ein guter Zustand der Sportanlagen des SVS muss weiterhin eine wichtige Aufgabe für die Gemeinde sein.

Kultur und Heimatbewusstsein stärken

Die Gemeindeverwaltung sollte auch künftig das gut eingeführte Kulturprogramm anbieten. Seit 2001 engagiere ich mich als Heimatpfleger unserer Gemeinde. Daher wäre es mir auch als 1. Bürgermeister wichtig, an die Gemeindegeschichte zu erinnern und durch Veranstaltungen, Ausstellungen und Themenwege ein breites Bewusstsein für unsere historischen Wurzeln zu schaffen.

Aktive Bürgergesellschaft fördern

Ich unterstütze die Idee einer „aktiven Bürgergesellschaft“ und die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern bei wichtigen kommunalen Projekten. Dafür sollten zeitgemäße Rahmenbedingungen zur Verfügung gestellt werden.

 

%d Bloggern gefällt das: